Schulungen zu den neuen Unterrichtsmaterialien „WISSEN SCHÜTZT!“ für den Bereich der Sekundarstufe I sowie den Berufsbildenden Schulen

Noch immer treten bei uns häufig Infektionskrankheiten wie zum Beispiel die Masern auf, gegen welche die STIKO (Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut) für Erwachsene und Kinder Impfempfehlungen ausspricht. Es ist ein angestrebtes Ziel der Weltgesundheitsorganisation WHO die Masern in Europa bis zum Jahr 2015 zu eliminieren. Leider sind wir von diesem Ziel noch weit entfernt. Jährlich treten in Deutschland immer wieder Masernepidemien auf.  Auch bei Kindern und Jugendlichen gibt es Impflücken. Ein ausreichendes Wissen zum Impfschutz gibt Eltern und ihren Heranwachsenden die Sicherheit, gemeinsam wichtige Vorsorgeentscheidungen zu treffen.

Das neu überarbeitete Unterrichtsmaterial „WISSEN SCHÜTZT!“ knüpft an diese Informationslücke an und möchte das Verantwortungsbewusstsein der Schülerinnen und Schüler für sich selbst und die Gesellschaft fordern.

Bestehend aus fünf Modulen:

  • Modul 1: Das menschliche Immunsystem
  • Modul 2: Das lernende Immunsystem
  • Modul 3: Infektionskrankheiten und ihre Übertragung
  • Modul 4: Impfschutz aufbauen und erhalten
  • Modul 5: Anregungen für einen fächerübergreifenden Unterricht

bietet das Unterrichtsmaterial vielfältige Anregungen für die Umsetzung dieser Themen im Unterricht. Die Materialien orientieren sich an den Kompetenzen des Rahmenlehrplans Teil B: „Fächerübergreifende Kompetenzentwicklung“, sind aber ebenso für den Einsatz des Anfangsunterrichts in Berufsschulen geeignet.

Um Ihnen das Material vorzustellen, die Arbeitsweise und weitreichenden Möglichkeiten damit sowie es Ihnen persönlich auszuhändigen, finden in den Schulämtern des Landes Brandenburg dafür Informations- und Schulungsangebote statt. Zu diesem Termin erhalten Sie die Materialen nach erfolgter Schulung direkt ausgehändigt.

Sie erhalten ein Ringbuch mit allen Materialien sowie einen Stick, so dass sie jederzeit noch ergänzende eigene Materialien zu den Modulen mit einlegen können. Ebenso erhalten Sie einen Zugang zur Website www.wissenschuetzt.de. Der jährlich neue erscheinende Impfkalender mit den Empfehlungen der StIKo kann in der Klarsichtshülle ausgetauscht werden. Jede Lehrkraft, welche den Ordner erhält, bezieht auch automatisch die aktualisierten Unterlagen durch die BzGa und den neuen Impfkalender.

Jeweils bis zu zwei Lehrkräfte einer Schule der Sekundarstufe I, Berufsschulen sowie Oberstufenzentren sind herzlich eingeladen, an den Schulungen vor Ort in den jeweiligen Schulämtern teilzunehmen.

Ansprechpartner/innen in den Regionalstellen des Landesschulamtes sind:

 

Regionalstelle Brandenburg an der Havel: Landkreise Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming sowie die Städte Potsdam und Brandenburg an der Havel:

Ricarda Päßler: Ricarda.paessler@lsa.brandenburg.de

 

Regionalstelle Cottbus: Landkreise Dahme-Spreewald,Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster sowie die Stadt Cottbus:

Karin Handt: Karin.Handt@LSA.Brandenburg.de

 

Regionalstelle Frankfurt (Oder): Landkreise Uckermark, Barnim, Märkisch-Oderland und Oder-Spree sowie die Stadt Frankfurt (Oder):

Sonja Klingner/ Henning Jürgens:
SonKli@web.de
Henning.Juergens@LSA.Brandenburg.de

 

Regionalstelle Neuruppin: Landkreise Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel und Havelland:

Birgit Haupt/ Dietmar Menzel:
birgit-bloch@web.de
Dietmar.Menzel@LSA.Brandenburg.de

Die Veranstaltungen werden im Fortbildungsangebot des Landes Brandenburg aufgenommen. Das Material wird unterstützt durch das Ministerium für Arbeit, Soziales Gesundheit und Frauen, das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, das Bündnis Gesund Aufwachsen in Brandenburg und die AOK Nord- Ost.

Die Schulungen werden über den Verein Bildung und Gesundheit e.V. in Zusammenarbeit mit den Schulämtern des Landes Brandenburg, Bereich Fortbildung vorbereitet und umgesetzt. Rückfragen und weitere Terminvereinbarungen sind möglich unter Krause@bildunggesundheit.de