Wissen schützt!

Lernmodule zu den Themen Immunsystem & Immunisierung

wissenschuetzt_Ordner

Jahrzehntelange Erfahrungen haben gezeigt, dass die beste Möglichkeit, sich frühzeitig vor Infektionskrankheiten zu schützen, eine altersgerechte Schutzimpfung ist. Doch auch bei Kindern und Jugendlichen gibt es Impflücken. Ein ausreichendes Wissen zum Impfschutz gibt Eltern und ihren Heranwachsenden die Sicherheit, gemeinsam wichtige Vorsorgeentscheidungen zu treffen.

Das Bündnis Gesund aufwachsen im Land Brandenburg hat sich unter anderem das Ziel gestellt, die präventive Gesundheitsarbeit in Schulen zu fördern. Im Zusammenwirken vieler Akteure, insbesondere der AOK Nordost – Die Gesundheitskasse und dem Verein Bildung und Gesundheit e. V., ist es gelungen, das Unterrichtsmaterial „WISSEN SCHÜTZT!“ im Land Brandenburg einzuführen. Die bereitgestellten Lehrmaterialien sollen dazu beitragen, einen abwechslungsreichen und handlungsorientierten Unterricht zu gestalten.

Warum gibt es „WISSEN SCHÜTZT!“?

In Deutschland erkranken noch immer viele Menschen an Infektionskrankheiten, weil kein ausreichender Impfschutz besteht. Ein bekanntes Beispiel sind die Masern. Schon seit Jahren empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut, Kinder, Jugendliche und Erwachsene zweimalig dagegen zu impfen. Es war ein angestrebtes Ziel der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Masern in Europa bis zum Jahr 2015 zu eliminieren. Leider sind wir von diesem Ziel noch weit entfernt. Jährlich treten in Deutschland immer wieder Masernepidemien auf, zuletzt im Frühjahr 2015 mit bis zu 500 Neuinfektionen pro Tag. Nicht ausreichende und oft auch nicht zielgruppenorientierte Informationen über Sinn und Nutzen der STIKO Impfempfehlungen tragen mit dazu bei, dass sich die Impfbereitschaft der Bevölkerung auf einem zu geringen Niveau bewegt. Das vorliegende Unterrichtsmaterial „Wissen schützt!“ will diese Informationslücke schließen und so das Verantwortungsbewusstsein der Schülerinnen und Schüler für sich selbst und die Gesellschaft fördern.

Projektträger

Bündnis Gesund Aufwachsen in Brandenburg

Bündnis Gesundes Aufwachsen

Kinder sollen gesund und glücklich aufwachsen. Von ihrer Gesundheit, ihrem Bildungsstand und ihren Lebenschancen hängt die Zukunft unseres Landes ab. Gesund Aufwachsen ist eines der wichtigsten Gesundheitsziele auf Bundes- und Landesebene. Der politische Wille, Brandenburg zu einer besonders kinder- und familienfreundlichen Region zu machen, stellt besondere Anforderungen an eine vorsorgende Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Land Brandenburg kommt seiner Fürsorgepflicht im besonderen Maße dadurch nach, dass neben den von der STIKO empfohlenen Schutzimpfungen weitere Impfungen öffentlich empfohlen werden. www.buendnis-gesund-aufwachsen.de

Kooperationspartner

 

MBJS - Logo MASGF - Logo AOK - Logo BildungGesundheit - Logo

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familien

AOK Nordost
Die Gesundheitskasse

Bildung & Gesundheit e.V.

„WISSEN SCHÜTZT!“ ist ein Projekt des Bündnisses Gesund Aufwachsen in Brandenburg finanziert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und die AOK Nordost.

Herausgeber

Yaez - Logo

YAEZ ist eine spezialisierte Agentur für Kinder- und Jugendkommunikation. Im Bereich Bildungskommunikation veröffentlicht YAEZ im Auftrag von und mit Partnern Unterrichtsmaterialien und Schülerwettbewerbe für unterschiedliche Themen. Alle Materialien werden in enger Zusammenarbeit mit Pädagogen und Experten für das jeweilige Thema unter Bezug auf aktuelle Bildungsstandards entwickelt und erprobt. YAEZ veröffentlicht außerdem verlagseigene Jugendmedien wie die bundesweit in Schulen erscheinende Jugendzeitung YAEZ. www.yaez.com